· 

Audi stellt den Mietservice Select ein

Ingolstadt – Drei Autos von Audi, alle drei Monate ein Neues. Klingt zu gut um wahr zu sein? Audi hat genau das versucht. Mit Audi select hatte man nach Lust und Laune oder nach Jahreszeit immer das passende Auto mit einer ansehnlichen Ausstattung vor der Tür stehen.

Damit soll nun Schluss sein. Audi will den Service „Audi Select“ kurzfristig zum 31.07.2017 einstellen. Alle laufenden Verträge sollen Informationen eines Kunden zufolge aber bedient werden – es können bis zum Auslaufen von Audi Select sogar noch Neuverträge abgeschlossen werden. Audi wirbt hier sogar mit 70.000 Prämienmeilen für das Bonusprogramm Miles&More.

Zu teuer, zu nischig, zu nah am Mietwagen

Die Idee hinter Audi Select war einmalig und gut durchdacht. Man musste sich nicht auf ein Auto festlegen sondern konnte aus drei Fahrzeugen wählen, die saisonabhängig bis vor die Haustür geliefert wurden. Auch die Inklusivleistungen konnten sich sehen lassen: Steuern, Versicherung, Zulassung und reichhaltige Extras waren inklusive. So garantiert Audi für jedes Select-Modell u.a. Xenon- oder LED-Scheinwerfer, Navi, Klimaautomatik, Einparkhilfe Tempomat und Alufelgen. Das zeigt die Richtung, in die Audi mit Audi Select wollte: Premium-Langzeitmieten, die einen festen monatlichen Betrag über den gesamten Zeitraum kosten. Und hier liegt die Crux: Audi hält sich bedeckt was die Gründe für den Rückzug aus dem Modell angeht – aus Kundensicht musste man Audi Select aber wollen. Ein gutes Angebot war es nicht. Denn für die aufgerufenen Preise können Audihändler durchaus attraktive Leasingraten für zwei Audis parallel anbieten. Beispiel: Wer mit einem einem Audi TT startet, für den Sommer einen R8 wählt und als letztes Auto eine S3-Limosine wählt, zahlt monatlich 1.868 Euro. Mit Rabatt sind bei einem R8 Leasingraten von 1.500 Euro und weniger im Privatleasing drin. Und wer knapp 1.900 Euro pro Monat z.B. zu Sixtschafft, kann sich über den Mangel an Autos nicht beschweren. Die Nische für Audi Select war also sehr klein – und Audi in demand inzwischen gut gestartet. Audi select wird eines der Experimente gewesen sein, mit denen auch Audi ein Stück vom Carsharing-Kuchen abhaben will. Ingolstadt will das aber nicht auf dem Massenmarkt sondern im Premiumsegment schaffen.

Bild: Audi

Veröffentlicht in  Von mietwagen-news